Specials


Auf dieser Seite findest Du Informationen zu besonderen thematischen Veranstaltungen in unserem Institut, die meist sowohl für Praktizierende als auch Unerfahrene in der Praxis des Tantra geeignet sind. Sie ergänzen unsere Workshops und die regelmässigen Abendgruppen.

29.11.-02.12.2014 Daniel Odier in Hamburg
Freitag, 17.10. "Yoga und Achtsamkeitstraining mit Sitari"
Freitag, 19.12. "Die Sprechstunde"





29.11.-02.12.2014 Daniel Odier in Hamburg

Dieses verlängerte Wochenendseminar mit Daniel Odier gehört zu den ganz besonderen Seminarerlebnissen! In diesen Tagen wird ein Basis-Workshop mit einem Massageworkshop kombiniert. Es gibt also zwei Workshops in einem, wobei der Basisworkshop (Freitag bis Sonntag) unabhängig vom Massageworkshop wahrgenommen werden kann.

Nach der theoretischen Einführungsveranstaltung am Freitag Abend gibt der Meister des kaschmirischen Tantrismus in der Kaula-Tradition in den darauffolgenden Tagen eine praktische Einführung in die Grundlagen seiner Arbeit.

Zentral ist dabei die Praxis der Tandava, eine seltene Form des Yoga in drei Phasen, die die Meditation im Sitzen mit der Bewegung verbindet. Die erste Phase lehrt eine Meditation, bei der der Praktizierende seinen Körper den Raum mit einer freien und absichtslosen Bewegung ausfüllen lässt, einer Bewegung, die mit einer Bauchatmung in Form des Unendlichkeitszeichens verknüpft ist.

Während der zweiten Phase entdecken die Arme den umgebenden sphärischen Raum; der äusserst geschmeidige Körper nimmt voll und ganz an dieser Entdeckungsreise teil.

In der dritten Phase erhebt sich der Praktizierende und beginnt mit dem heiligen Shiva-Tanz, in der Lehre Odiers "Tandava" genannt. Es ist ein freier, extrem langsamer Tanz, bei dem sich die Bewegung nach und nach von aller Muskelanspannung und jeglichem Willensakt befreit. Auf diese Weise ist es möglich, die eigene ursprüngliche räumliche Freiheit zu entdecken, auf der die gesamte tantrische Vorgehensweise beruht. Es ist eine Disziplin, die gleichzeitig leicht zu verstehen und schwierig zu beherrschen ist, denn sie führt die Räumlichkeit auf drei Ebenen ein: Körper, Geist und Emotion.

Während des Basisworkshops wechselt das Einüben der gerade beschriebenen Praxis mit Visualisierungsübungen und Fragerunden. In letzteren antwortet Daniel direkt auf Fragen der Anwesenden. Allein die Präsenz des Meisters in diesen Runden zu erleben ist ein Besuch der Tage von Freitag bis Sonntag wert ...

Viele SchülerInnen Odiers nehmen mehrfach im Jahr an diesen Einführungswochenenden teil, wobei der Workshop so aufgebaut ist, dass überhaupt keine Vorkenntnisse vorausgesetzt werden. Am Sonntag Abend beginnt der Massageworkshop - die Tandava-Praxis fliesst dann in den Kontakt mit einem Gegenüber ein. Hier ist es möglich, die kaschmirische Tantramassage direkt bei Daniel Odier zu sehen und sie in seiner Gegenwart und unter seiner Anleitung zu praktizieren.

Termin: 28.-30.November bzw. inkl. Massageworkshop bis 02. Dezember
Ort: Toulouse Institut, Beerenweg 1d in Hamburg Bahrenfeld
Zeit: Freitag: Einlass ab 19.00Uhr, Beginn 20.00Uhr, Ende gegen 22.00Uhr
alle anderen Tage: Einlass 9.00Uhr, Beginn 09.30Uhr, Ende gegen 18.00Uhr, nur Sonntag gegen 23Uhr
Beitrag: Freitag 15.- Euro, Samstag und Sonntag 140.- Euro, Samstag bis Dienstag 320.- Euro
Kleidung: Basisworkshop leichte Kleidung für gutes Sitzen und Bewegen; Massageworkshop laut Mitbringliste
Mitbringen: ein Kissen zum Sitzen
Info: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Eine verbindliche Voranmeldung (wenn möglich per Mail) ist sinnvoll, um Dir das Anmeldeformular zuzusenden. Aktuell werden nur Voranmeldungen für Samstag und Sonntag oder das komplette Wochenende entgegengenommen. Wer nur am Freitag kommen möchte, kann vorreservieren, wobei TeilnehmerInnen für das komplette Wochenende Vorrang haben. Es ist auch möglich, sich nur für das Praxisprogramm am Samstag und Sonntag anzumelden. Die Teilnahme am Massageworkshop ist nur mit Zustimmung von Daniel Odier möglich.

Weitere Informationen auch gerne telefonisch oder per Mail.

Nach oben





Freitag, 05.12. "Yoga und Achtsamkeitstraining mit Sitari

An diesem Abend liegt der Schwerpunkt bei sich anzukommen, den eigenen Körper zu „bewohnen“, achtsame Präsenz zu schulen. Schließlich Körper und Geist harmonisieren zu lernen sowie Achtsamkeit zu praktizieren.

Yoga Asanas und Energieübungen sind ursprünglich als Teil des tantrischen Weges entstanden, um die körperlichen und mentalen Voraussetzungen zu schaffen, die die sexuelle Energie in spirituelle Erkenntnis transformieren.

Der Fokus des Abends liegt bei der Ausführung von Ananas, verschiedenen Atemübungen und stillen geleiteten Meditationen. Die Grundprinzipien des Achtsamkeistrainings werden dabei vermittelt.

An diesen Abenden vertiefst Du den liebevollen, wertfreien, akzeptierenden Kontakt zu Dir selbst. Entsprechend finden keine Kontaktübungen mit den anderen Teilnehmern statt.

Ort: Studio Freiraum im Hohenesch 68 - Nähe Bahnhof Altona
Zeit: Einlass 19.50Uhr, Beginn 20.00Uhr, Ende gegen 22.30 Uhr
Beitrag: 30.-Euro
Leitung: Susanna-Sitari
Info: Eine verbindliche Voranmeldung (wenn möglich per Mail) ist sinnvoll um Dir die Anmeldeinfos zusenden zu können. Eine kurzfristige telefonische Anmeldung ist auch möglich.
Mitbringen: Yogamatte und bequeme Kleidung

Nach oben



"Die Sprechstunde" am 19. Dezember 2014

Lernen geschieht durch Erfahrung auf Grundlage von körperlicher verbunden mit emotionaler Aktivität. Darauf liegt ein Fokus in fast allen unseren Angeboten. Gleichwohl legen wir einen grossen Wert auf eine verbale Reflektion des Erlebens. Dies gilt für unsere Gruppen als auch im Einzeltraining.

„Die Sprechstunde“ setzt einen für unsere Veranstaltungen seltenen Schwerpunkt: Hier geht es um Kommunikation durch Reden. Denn Reden in Verbindung zum Fühlen kann ebenso Veränderung bewirken. Hilfreich ist hierfür, bewusst zu reden, was für diese Veranstaltung bedeutet, wir reden auf Basis von Regeln, die es in der Alltagskommunikation nicht gibt – auch wenn sie manchmal hilfreich sein könnten.

Dein Beitrag an diesem Abend darf eine Mitteilung aus Deinem Leben sein, etwas was Dich aktuell oder auch schon seit vielen Jahren bewegt. Da Du in unseren Gruppen davon ausgehen kannst auf Menschen zu treffen, die sich wie Du aus den Fesseln ihres Alltags lösen und in Bewegung kommen möchten, kannst Du auf aufmerksame ZuhörerInnen treffen, die sich von dem, was Dich bewegt, bewegen lassen. Und möglicherweise stösst Deine Mitteilung in anderen etwas an, was diese widerum animiert, etwas aus ihrem eigenen Leben zu erzählen. Wir werden uns also von dem verbalen Mitteilen anderer bewegen lassen und hinfühlen, ob und wie wir uns bewegen lassen möchten.

Das Schöne am Tantra ist, dass hier Platz für alles ist. Egal welches Thema Dich bewegt – Tantra gibt Raum. Und da wir Tantra praktizieren ist für Dich an diesem Abend Raum.

Vorerfahrungen mit Tantra spielen für Deine Teilnahme keine Rolle. Wir werden die meiste Zeit auf dem Boden sitzen. Wenn dies für Dich zu anstrengend ist kannst Du gerne einen Stuhl nehmen. Kleine Übungen unterstützen, den Körper immer wieder zu mobilisieren, ihn wach und lebendig halten. Und Schweigen werden wir auch ...

Ort: Studio Freiraum im Hohenesch 68 - Nähe Bahnhof Altona
Zeit: Einlass 19.50Uhr, Beginn 20.00Uhr, Ende gegen 22.30/23Uhr
Beitrag: am Abend selber 35.- Euro (bei Zahlung bis eine Woche vorher 30.-Euro)
Leitung: Matthias-Govinda
Info: Begrenzte TeilnehmerInnenzahl. Eine verbindliche Voranmeldung (wenn möglich per Mail) ist sinnvoll um Dir die Anmeldeinfos zusenden zu können. Eine kurzfristige telefonische Anmeldung ist auch möglich.
Mitbringen: Bequeme Kleidung

Nach oben